Network Mami – aber sicher doch!

Am Wochenende stellte sich mir die Frage – Network Marketing und kleine Kinder geht das überhaupt? Denn ich hatte meine 2 Enkelinnen zu Besuch weil die dritte sich das Bein gebrochen hatte. Gut, vor 14 Jahren, als ich selbst 5 Racker zu Hause hatte ging es. Sehr gut sogar! Ohne Internet und all die tollen Tools die heute selbstverständlich sind.

Allerdings habe ich heute manches Mal das Gefühl das junge Frauen bereits mit einem Kind total ausgelastet sind und das es von mir ungeheuerlich ist sie zu Fragen, ob sie noch etwas nebenher arbeiten wollen. Ab und an möchte ich mich wegen der Unmöglichkeit dieser Frage geradezu entschuldigen.

Stress Mother Running Late with Kids in CityMann muss das als Networkerin auch verstehen, schließlich hat Mami heutzutage so viele Verpflichtungen. Das Kind muss in die Kita gebracht werden, dann der Einkauf und der Haushalt, Mittags die Krabbelgruppe, abends will der Partner noch zu seinem Recht kommen und wenn das Kind zur Schule geht wird es ja noch viel stressiger, dann kommen Sport, Geigenunterricht etc. dazu. Da bleibt keine Zeit etwas nebenher zu machen.

Wirklich? Ich meine wem erzählen die das? Hallo! Wenn ich dann sage ich hatte 5 Kinder als ich anfing, der Jüngste war gerade 7 Wochen alt, es gab praktisch noch keine Möglichkeit mit dem Internet vernünftig zu arbeiten, keine Webinare, sondern man musste tatsächlich ein Treffen mit den Interessenten ausmachen und ich habe das alles ohne Auto gemacht. Dann ernte ich erstaunen und meist ein schnippisches da war ja auch alles einfacher. Ja, nee is klar.

Also dieses Wochenende Networking mit 2 Kids, 8 und 3 Jahre alt. Was ging? Was ging nicht?

Was leider nicht ging, war ein Seminar Besuch auf den ich mich schon lange gefreut hatte. Schließlich war ja ich der Babysitter der kurzfristig einsprang. (Aber mit nur einem Tag mehr Vorlaufzeit wäre auch das zu lösen gewesen).

Portrait of smiling young woman on phone and writing notesWas ging, waren meine Anrufe die ich mir wie jeden Tag vorgenommen hatte. Ohne Probleme, die Kids haben wegen des schlechten Wetters am Esszimmertisch neben mir gesessen und gemalt, eine DVD geschaut oder die Kleine schlicht geschlafen.

tascheWas ganz hervorragend ging war am Sonntag der Besuch mit den Kids und meiner Mama auf dem Jubiläumsfest des örtlichen Musikvereins. Am Ende des Tages als wir die Kinder müde nach Hause brachten hatte ich 3 Verkäufe und 2 Termine in meiner großen Tasche.

Sicher ist nicht alles einfach und optimal wenn man mit Kleinkindern ein Network Geschäft aufbaut. Manches Mal braucht man eine gehörige Portion Humor, wenn man telefoniert und die Kleine laut ruft: Oma, ich muss Pipi! Aber he, es hat sich nicht so viel geändert zu früher.

Ach, Du meinst jetzt, klar das war ja nur ein Wochenende, wenn man die Kinder immer hat ist es schwerer? Wem willst Du das erzählen? Ich hatte die beiden Mäuse in den Sommerferien 2 Wochen lang. Und da ging es auch!

Also Mamis, nur etwas Mut, denn ihr habt doch alles was man fürs Networking braucht, Organisationstalent, ihr seid in der Lage wenn es nötig ist sehr schnell einen Plan B zu entwickeln (mein Network Baby ist heute 15 Jahre alt und meint Mami Du hast nicht nur einen Plan B, das Alphabet hat bei Dir noch sehr viel mehr Buchstaben), Mamis haben Durchsetzungvermögen und vor allem sie wissen das das Leben nicht immer ein Ponyhof ist und man auch ein Mal die Zähne zusammen beissen muss, wenn man etwas erreichen will.

LG

Silke Baumer Business Coach

Silke Baumer
Business Coach

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s