Es ist Zeit für eine Veränderung

Die Schlagzeilen der letzten Tage sollten nun jedem gezeigt haben das ein trotziges „Jetzt erst recht“ nicht mehr ausreicht wenn es um die NWA geht. Auch diejenigen die bis zum Schluß ihre Hoffnungen auf Pierre Lang gesetzt haben müßen sich nun der Realität stellen das es einfach vorbei ist.

Einige, die hauptberuflich Network Marketing betreiben sind nun auf der hektischen Suche nach einer neuen Spielwiese. Und einige die sich damit die Haushaltskasse aufbessern warten ab wohin der Leitwolf geht. Um dann wie die Lemminge in den nächsten Abgrund zu stürzen weil man aus dem Zusammenbruch nichts gelernt hat.

Viele von uns sind euphorisch mit der NWA gestartet, denn Helmut Spikker hatte schon immer ein gutes Näschen welche Produkte erfolgreich sein werden. Herz was willst Du mehr und die LR ist ja auch erfolgreich geworden durch ihn. Durch ihn? Wer ehrlich ist weiß das LR nicht alleine durch Helmut Spikker erfolgreich geworden ist. Um eine Firma erfolgreich zu leiten braucht es natürlich einen der weiß welche Produkte die richtigen sind, aber es braucht auch einen kühlen Rechner der dies alles auf eine sichere finanzielle Grundlage stellt und das war im Fall LR Achim Hickmann.

Und genau hier liegt der Knackpunkt beim lustigen Bäumchen wechsel Dich Spiel. Leider denken die meisten nicht so genau darüber nach wie es denn finanziell aussieht in einer Firma. Sie wechseln weil die Produkte zu denen passen die sie seither so erfolgreich vertrieben haben. Und die ehemaligen NWA Berater, von denen viele vorher bei LR waren sind hervorragende Networker. Sie sind sehr gut ausgebildet was den Vertrieb und das Sponsoring angeht und deshalb sehr begehrt.

Silke Baumer BlogDoch was passiert wenn gut ausgebildete Strukturen in einem kleinen Unternehmen anfangen das zwar ähnliche Produkte hat und extra um die Berater zu locken weitere Produktlinien einführt, aber eben nicht den finanziellen Background hat der dafür eigentlich notwendig ist? Dann stehen die Berater wieder da und suchen Ausreden weil ein Produkt nicht lieferbar ist. Hektisch wird die Downline informiert wenn es wieder lieferbar ist um dann 2 Tage später wieder zu verkünden das es ausverkauft ist und es einem leid tut wenn nicht alle Berater ihre Kunden beliefern konnten.

Das geht dann eine Weile und plötzlich kommen Gerüchte über Zahlungsschwierigkeiten auf und die Provision wird nicht pünktlich bezahlt. Und das Spiel mit den Ausreden und Rechtfertigungen beginnt von neuem. Der Bissen für die „kleinen“ Firmen war dann einfach etwas zu groß.

Mir war bei meinem Neustart wichtig das es die Firma schon eine Weile gibt und das sie eine solide Finanzplanung hat. Sicher kann man als einfacher Vertriebspartner nicht alles über die Finanzen einer Firma herausfinden, aber wenn Firmen ihre Bewertung bei den Rankingagenturen veröffentlichen dann ist das doch schon Mal ein Anhaltspunkt.

Dann war es mir wichtig das es eine Firma ist die ein gesundes Wachstum zu bieten hat. Als PM Berater sieht man sich ja häufig dem Vorwurf ausgesetzt das die Firma kein explosionsartiges Wachstum hat, sondern eher langsam wächst. Und das gefällt mir. Es zeigt das man sich darüber Gedanken gemacht hat welches Wachstum dazu führt das die Firma stabil wächst. Natürlich will PM den Erfolg und setzt sich ehrgeizige Ziele, aber man bewältigt den Weg bis zu diesem Ziel Schritt für Schritt und überspringt nicht die eine oder andere Stufe um künstliches Wachstum zu erzeugen.

All dies hat mich auch schon vor Jahren an der Firma fasziniert und natürlich das es hier Produkte mit Integrität gibt. Nach den Enthüllungen über die NWA Produkte ein weiterer wichtiger Punkt.

Ich wünsche allen NWA Beratern das sie nicht zu schnell irgendwo einsteigen nur weil ein Leitwolf ruft. Nach 2 Zusammenbrüchen mit FE.N und NWA denke ich das man einfach mal Luft holen sollte und genauer hinsehen wohin man geht. Und sich auch das Team in dem man startet einfach genauer ansehen sollte. Mir hat meine Auszeit gut getan und ich bin jetzt wieder mit Herz und Seele dabei. Schaut genau hin wie die Firma in den letzten Jahren gewachsen ist und ob sie wirklich stark genug für so gute Networker ist wie ihr es seid.

Ich wünsche jedem die richtige Entscheidung und viel Erfolg!

LG

Silke Baumer

Advertisements

Ein Gedanke zu “Es ist Zeit für eine Veränderung

  1. Chriss schreibt:

    Wer wie ich aus Ahlen kommt und Spikker seit Jahren erleben durfte, der würde nie und nimmer bei einem seiner Unternehmen anheuern. Und die anderen, die Geblendeten?
    Sorry, aber wer diesen Mann einmal in seiner Großkotzart erleben durfe, der hätte sofort abmustern müssen. Wir hier in Ahlen lachen uns kaputt über das, was da in den letzten drei Jahren abging.
    Leid können einem nur die Leute tun, die vom Arbeitsamt zu NWA/NGL oder was auch immer gepresst wurden und noch nicht mal den Hungerlohn bekommmen haben, zu dem sie arbeiten mussten.

    Chriss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s