MLM Frauen – das solltet Ihr gelesen haben!

Die Network Welt ist rosarot, wie die Netcoo in Ihrer aktuellen Ausgabe eindrucksvoll belegt. Dies haben die Männer in der Industrie auch längst erkannt und so wird Frau gerne von ihnen umworben und mit den schönsten Versprechen ins MLM gelockt. Eines ist das Versprechen das Frau im MLM das Gleiche verdienen kann wie ein Mann, wenn sie die gleiche Leistung bringt. Und so sind mehr als 80 % der Networker Frauen, denn zu netzwerken liegt uns im Blut.

Doch wenn es um die wirklich großen Einkommen im Networking geht, dann heißen die Networker plötzlich Carsten, Joachim, Willi, Hagen, Denis oder Markus. Nur 5,2 % der Topverdiener im Network Marketing sind Frauen.

Gerade durch die große Zahl an Networkerinnen sollte es doch auch mehr Frauen unter den Topverdienern geben. Warum ist das dann nicht so?

Ungeachtet der Tatsache das wir alle gestandene erwachsene Frauen sind, unterliegen wir doch den Regeln die man uns schon als kleinen Mädchen beigebracht hat. Ein Mädchen benutzt die Ellenbogen nicht, es ist bescheiden und bleibt dezent im Hintergrund. Eben so wie man sich als „Mädchen benehmen sollte“. Und genau das ist es was immer noch in uns allen steckt.

Als ich ganz am Anfang meines Network Ausflugs stand besuchte ich eine große Veranstaltung eines amerikanischen Networks. Als es zu den Ehrungen kam und auch eine Frau für ihre hervorragende Leistung geehrt wurde sagte meine Sitznachbarin zu mir: „Das ist ein Mannweib, die ist härter als jeder männliche Kollege und drängt sich immer in den Vordergrund. Die lässt keine Ausreden zu und verlangt von ihren Leuten 150 %. So arbeiten wir in unserem Team nicht, wir sind ja Frauen.“ Muss ich dazu sagen, das jene Dame auf der Bühne nach wie vor eine der 5,2 % ist und das Team meiner Sitznachbarin nicht mehr existiert?

Natürlich kann man jetzt sagen das die Gesellschaft dafür verantwortlich ist das die Frauen immer noch im Schatten der Männer stehen, aber das wäre doch etwas zu einfach.

„Niemand kann dich ohne dein Einverständnis dazu bringen, dich minderwertig zu fühlen.“ Eleonor Roosvelt

Und genau das ist es was Frauen fehlt um ins Leadership zu kommen. Durch unsere Erziehung beeinflußt verstecken wir uns hinter unseren Männern. Wir lassen zu das die natürliche Aufteilung im Network Marketing die ist das Frau Produkte verkauft und Mann Strukturen aufbaut. Natürlich möchte keine Frau als „Flintenweib“ dastehen und sicher kann es uns zurückwerfen wenn eine Führungskraft uns nicht mehr unterstütz weil wir diese „natürliche Ordnung“ nicht annehmen wollen. Und es schmerzt, wenn bei Ehrungen die sich um den Strukturaufbau drehen die Frau gar nicht genannt wird und der Mann auf die Bühne gerufen wird. Aber gerade dann ist es befriedigend wenn Frau aufsteht und hoch erhobenen Kopfes die Auszeichnung und die Flasche Wein entgegen nimmt, weil es für sie keinen Blumenstrauß gibt weil sie eben nicht eingeplant war.

Es gibt auch im MLM viele Vorurteile gegen Frauen auf dem Weg zum Leadership und die meisten von uns wollen eine „Good Wife“ sein, aber die Grenzen setzen wir Frauen uns selbst.

„Niemand kann dich ohne dein Einverständnis dazu bringen, dich minderwertig zu fühlen.“

Diesen Satz sollten wir uns immer vor Augen führen, denn in uns liegt es ob wir Erfolg haben oder nicht.

Also gut meine Damen, es gibt auch gute Nachrichten für uns!

Der Führungsstil den Männer die ganze Zeit benutzt haben ist überholt. Heute weiß man das eine herkömmliche Kommandostruktur nichts bringt (ausser in Kriegszeiten). Effektiver ist es Menschen um sich zu vereinen die einer gemeinsamen Vision folgen. Und genau das ist die Stärke von uns Frauen.

Wenn Du eine Mutter bist und Deine Familie jemals dazu gebracht hast rechtzeitig mit allem Gepäck in den Urlaub zu starten – dann bist Du eine Führungspersönlichkeit.

Oder wenn Du es jemals geschafft hast, das Deine Freundinnen rechtzeitig bei einer Veranstaltung ankamen – dann bist Du ein Meister der Führung.

Auch wenn wir mit Spott oder Widerstand zu kämpfen haben, bekommen wir es hin die Meinungen zu verändern und die Menschen von unserer Vision zu überzeugen. Frauen führen die ganze Zeit, wir nennen es nur nicht so.

Frauen wollen führen, nicht um Macht und Kontrolle auszuüben, sondern um zu helfen. Der Führungsstil von Frauen unterscheidet sich vollkommen von dem der Männer. Wir ziehen es vor eine Einheit zu sein und als Team voran zu kommen. Das ist eine wertvolle Eigenschaft im Network Marketing. Also meine Damen, warum übernehmen wir dann nicht die Verantwortung und die Führung in einer Industrie die wie für uns geschaffen ist?

Silke Baumer BlogHeute ist der beste Tag zu beginnen und nicht nur tolle Produkte zu verkaufen, sondern auch ein starkes Team zu bilden. Wenn Du auf der Suche nach dem idealen Network Geschäft bist, dann achte darauf das Deine Firma Produkte für BEIDE Geschlechter anbietet. Sonst verschenkst Du Potential.

Es wird Zeit die Herrin Deiner eigenen Burg zu werden. Wir sehen uns…..

LG

Silke Baumer

P.S. Wenn Dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden 😉

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “MLM Frauen – das solltet Ihr gelesen haben!

  1. David schreibt:

    Schade, dass es so wenig Frauen in den oberen Verdienstgrößen gibt. Das sollte doch den Vorständen der Unternehmen zu denken geben. Doch so ist es halt leider in der Wirtschaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s