Ziele 2010

Heute war ein weiterer von Marions Workshops. Und wie es so ist im neuen Jahr ging es um Ziele.

Zielsetzung ist die wichtigste und beste Strategie langfristig Erfolg zu haben und vor allem auch seine eigenen Fortschritte zu kontrollieren.

Denn bei Zielsetzung geht es keineswegs nur um die netten Collagen die wohl jeder Networker und Manager aus den Motivationsseminaren kennt. Also nicht um: Mein Haus, mein Auto, mein Urlaub, mein Pferd usw.
Nein, es geht darum seine geschäftlichen Ziele festzulegen und schriftlich zu fixieren. Es geht darum die langfristigen Ziele in kleinere, mittelfristige Ziele und schließlich in Arbeitsschritte (was muss ich tun um langfristig 3000 € mtl. zu verdienen) umzuwandeln.

Und all dies geht nur wenn man seine Ziele schriftlich fixiert und mindestens wöchentlich, besser täglich kontrolliert.

Wenn Sie jetzt meinen, ach ich habe meine Ziele ja schön am Spiegel oder als Bildchen im Geldbeutel ist dies schön, aber der Lösung wie Sie zu Ihrem Ziel gelangen sind Sie damit keinen Schritt näher gekommen.

Sicher das Unterbewusstsein ist eine feine Sache und wenn ich mir z.B. einen Mini zum Ziel gesetzt habe, werde ich auf der Strasse sicher auf ein Mal bewusster Minis sehen, aber kaufen kann ich ihn mir damit nicht.

Meistens steckt man sich seine Ziele auch viel zu klein. Ich habe in meinem Networkleben oft gehört wenn ein erfolgreicher Partner auf der Bühne stand, dass er mir sagte: Deine Ziele müssen größer als Deine Ängste sein. Verstanden habe ich es eigentlich bis heute nicht, aber das Leben ändert sich.

Der Männe hatte seither einen gutbezahlten und festen Arbeitsplatz. Eigentlich hätte ich auch gut ohne Arbeit einfach nur Hausfrau sein können. Sein Verdienst hätte uns gut gereicht. Deshalb war es auch wurscht dass mein Verdienst aus dem letzten Network Anfang 2009 wegfiel. Wir brauchten das Geld nicht. Und FE.N haben wir dann auch mehr als ein Hobby gesehen, das Geld aus dem Verkauf war einfach Spaßgeld.

Aber die Zeiten ändern sich. Plötzlich ist der Männe 100 %  in Kurzarbeit und man stellt fest, dass das vermeintliche „Spaßgeld“ immer öfter mit in die Haushaltskasse wandert.

Und damit ändern sich die Ziele, sie werden viel, viel größer. Denn jetzt geht es nicht mehr nur ums ausgehen, um den Kurzurlaub oder neue Klamotten. Jetzt geht es darum Sicherheit zu schaffen für die Zukunft. Denn wer kann sagen was uns die Finanzkrise noch bringt?

Also werden die großen Ziele zwar nicht aus dem Auge verloren, aber die Schritte und das was man dafür bereit ist zu tun ändern sich! Wenn es bisher nicht notwendig war wirklich ALLE auf der Namensliste zu kontaktieren, dann spürt man doch wie man Stück für Stück die Scheu verliert auch jene anzusprechen die man bisher nicht ansprach.

Ja man ertappt sich gar dabei einfach nicht mehr die Zeit zu haben um es auf morgen zu verschieben, sondern man ruft jetzt und heute die Menschen an.

Und man stellt fest: Es ist gar nicht schlimm diese Anrufe zu machen. Nein es macht sogar richtig Spass.

Vor allem aber ist die To-do Liste am Abend sehr viel schneller abtelefoniert. Man spricht viel einfacher auch mal Fremde an. Die beissen nämlich im Normalfall auch nicht.

Aber das allerbeste ist: Weder der Männe noch ich haben Zeit in ein tiefes dunkles Loch zu fallen und lange zu grübeln, was wohl aus uns wird. Denn wir wissen es genau!

Mein Ziel ist es bis zum Ende diesen Monats 500 € mit dem Verkauf unserer tollen Mode zu verdienen. Dafür muss ich 50 Jeans verkaufen. Das sind nur 12,5 Jeans in der Woche.

Das ist gut zum „warmmachen“ und mit Marions Workshop sicher zu schaffen.

Hier ein einfaches Rechenbeispiel zum Taschenkonzept dazu

  • 3 Taschen pro Tag
  • pro Tasche = 2 verkaufte Artikel
  • pro Kunde = 3-5 Weiterempfehlungen
  • 20 Arbeitstage

20 Arbeitstage x 3 Taschen x 2 verkaufte Artikel = 120 verkaufte Artikel pro Monat = 1200 € Rohertrag

20 Arbeitstage x 3 Taschen x 1 verkaufter Artikel = 60 verkaufte Artikel pro Monat = 600 € Rohertrag

20 Arbeitstage x 3 Taschen = 60 Ansprechpartner pro Monat

Das kann wirklich jeder, und sicher auch ich 😉

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ziele 2010

  1. http://google.com schreibt:

    “Ziele 2010 Silke Baumer – Taschenlady’s Weblog” ended up being a marvelous article, can’t help but wait to read through far more of ur blogs. Time to spend some time on the net haha. Thanks for your time ,Stella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s